Ausbildung Rettungshelfer/in


Das DRK-Bildungszentrum Düsseldorf ist mit mehr als 30 Jahren Erfahrung Experte für rettungsdienstliche Aus-, Fort- und Weiterbildung. Mit unserem Simulations- und Trainingszentrum gehören wir zu den modernsten Ausbildungsstätten für Rettungsdienst und Notfallmedizin in Deutschland.

Unsere Kunden sind die Feuerwehren, kommunalen Rettungsdienste und die großen Hilfsorganisationen ASB, DRK, JUH und MHD sowie private Rettungsdienste und die Polizei. Selbstverständlich stehen wir auch jungen Menschen zu Beginn ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Ausbildung zur Verfügung, ohne dass eine Zugehörigkeit zu einer der genannten Organisationen erforderlich ist.

Mit unserem Qualitätsmanagementsystem und der Zertifizierung nach AZAV stehen wir zu unserer Leistungsfähigkeit für unsere Teilnehmer und Ausbildungspartner.

Um Rettungshelfer zu werden, absolvierst Du eine Ausbildung von insgesamt 160 Stunden. Du kannst danach als Fahrer von Krankentransportwagen eingesetzt werden und assistierst hier dem Rettungssanitäter.

 

Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Rettungssanitäter und Rettungshelfer (RettAPrVO NRW) regelt die Ausbildung.

Ausbildungsabschnitte:

- 80 Std. Theorie zzgl. Prüfungen (schriftlich und praktisch)

- 80 Std. Rettungsdienstpraktikum (nach dem Lehrgang zu absolvieren)


Die Ausbildung zum Rettungshelfer kann auf eine spätere Ausbildung zum Rettungssanitäter angerechnet werden.

 

Die Kursgebühren beinhalten Lehrbuch, begleitende Unterlagen, Nutzung der Online-Lernplattform und Prüfung.

Und zusätzlich schenken wir Dir noch einige nützliche Dinge für den Job!


Wähle einen Lehrgang und Du erhältst dort alle erforderlichen Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen, Inhalten und Lehrgangsstruktur. In der Navigation links findest Du ergänzende Hinweise zu Förderung und Finanzierung, Seminarversicherung sowie Anreise.


Downloadangebote:
Info-Broschüre Rettungsdienstausbildungen 2023
Vereinfachte Terminübersicht 2023-2024
Ergänzende Anlage zur Ausbildungsanmeldung Rettungshelfer
Kostenübernahmeerklärung bei abweichendem Rechnungsempfänger